Gartlhütte

Gartlhütte - Gartlhütte - Gartlhütte - Gartlhütte - Gartlhütte -
Die Schutzhütte auf einen Blick
wi-fi
heiße Dusche
Zimmer
Schlafräume
Winterraum
Restaurant
Bar
Haustiere

Verleih und Verkauf von Hüttenschlafsäcken

GEÖFFNET: vom dritten Sonntag im Juni bis zum dritten Sonntag im September

Von uns bis zur...

- Schutzhütte Preuss (50 Min.)
- Vajolet Hütte (50 Min.)
- Grasleitenpasshütte (1 Stunde und 15 Min.)
- Gardeccia Schutzhütte (1 Stunde und 45 Min.)
- Kölner Hütte (2 Stunden und 30 Min.)

Beschreibung

Die Gartlhütte befindet sich im Herzen des Rosengarten-Massivs, zwischen dem Fassatal und Südtirol, im Talkessel des „Gartl“, umgeben von den riesigen Gebirgs-Bollwerken der Dolomiten wie der Laurinswand, der Kesselkogel-Nordwand und den berühmten Vajolet-Türmen.
Man hat den Eindruck, dass man von der Hütte aus die Gipfel des Delagoturms, des Stabelerturms und des Winklerturms mit der Hand berühren könnte; diese Berge wurden nach ihren Erstbesteigern benannt.
Wer einmal vom Tal aus die Gesteinsnadeln des Laurinsgarten gesehen hat, wird dieses Schauspiel nie vergessen!

Eine einzigartige Atmosphäre aus Stille und Frieden, gekrönt durch atemberaubende Sonnen-Auf- und -untergänge!
Die bereits im Jahr 1929 errichtete und seither mehrfach renovierte Hütte nimmt Bergsteiger, Wanderer und Gebirgsliebhaber aus aller Welt in einer freundlichen und familiären Atmosphäre auf.
Die Hütte ist Treffpunkt und bietet Schutz bei Unwetter, verfügt aber auch über eine hervorragende Küche mit hausgemachten Tiroler Spezialitäten, wie Kaiserschmarren und Knödel, aber auch italienischen Köstlichkeiten wie Spaghetti und Polenta.



Vorteile

Prachtvolle Aussicht, atemberaubende Sonnen-Auf- und -untergänge.

Vor den berühmten Klettersteigen und den berühmten Vajolet-Türmen.

Dolomitenlandschaft vom Feinsten, inmitten schroffer Zacken, für alle zugänglich.



Anfahrt und Aufstieg zur Hütte

Von der Trentiner Seite:

Pera di Fassa: Auffahrt mit den Sesselliften Vajolet 1, Vajolet 2 und Pian Pecei, anschließend zu Fuß über einen Waldweg (ca. 30 min.)

Vigo di Fassa: mit der Rosengarten-Seilbahn und dann zu Fuß über den Weg Nr. 540 (ca. 30 Minuten) zur Ortschaft Gardeccia. Weiter bis zur Vajolet-Hütte (Weg Nr. 546, ca. 1 Stunde), danach links auf Weg Nr. 542 abbiegen und bis zur Gartlhütte wandern (50 Minuten).

Von der Südtiroler Seite:

Welchsnofen: mit der Umlaufbahn Welchsnofen und dem Sessellift König Laurin bis zur Kölnerhütte.

Vom Carrezza-Pass aus kann man den Paolina-Sessellift nehmen und über den Weg Nr. 552-549, den „Masarè-Weg“, die Kölner Hütte erreichen (ca. 1 Stunde).

Nigerpass – Frommer Alm: mit dem Sessellift König Laurin bis zur Kölnerhütte.  

An der Kölnerhütte angelangt, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. entlang des Klettersteigs des Santner-Passes (Weg Nr. 542, ca. 2 Stunden)

2. über den normalen Wanderweg, leicht bis mittelschwer über das Tschagerjoch (Wege Nr. 550-541-542, ca. 3 Stunden)



Zugangskarten


Gesamte Liste der Hütten anzeigen

Wilkommen im Gebirge

Routenvorschläge

Event-Kalender

Atemberaubende Ausblicke

Folgen Sie uns auch auf:

facebook twitter instagram
© 2016 Rifugi del Catinaccio     |     Credits     |     produced by © INTERNET SERVICE™ S.r.l.     |     Dolomites Italy