Vajolet Hütte

Vajolet Hütte - Vajolet Hütte -
Beschreibung

Die Vajolet-Hütte wurde 1897 errichtet und 1902 bzw. 1906 vom Alpenverein Leipzig erweitert.

Derzeit befindet sie sich im Besitz des Trentiner Alpenvereins SAT und wird seit über zwanzig Jahren von Fabio und Karin Bernard geführt.

Die Vajolet-Hütte liegt in der Mulde des Vajolet oberhalb der Porte Neigre und ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen auf bequemen Wegen, Bergtouren mittleren Schwierigkeitsgrades (Santner Pass – Kesselkogel) oder Kletterpartien unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade (Emmaspitze, Rosengarten, Vajolet-Türme).



Vorteile

    Reichhaltige Auswahl an ortstypischen Spezialitäten sowie glutenfreie und vegane Gerichte

    Unterbringung auch in kleinen Zimmern (2-3-4 Schlafplätze)

    Bequem zu erreichen und Ausgangspunkt für Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade



Anfahrt und Aufstieg zur Hütte

Die Vajolethütte ist von Vigo di Fassa mit der Seilbahn zum Ciampedie erreichbar; von dort geht man zu Fuß über einen bequemen Weg bis zur Gardecciahütte weiter (40 Minuten), danach über eine Schotterstraße bis zur Vajolet-Hütte  (1 Stunde).

Eine andere Möglichkeit ist der Shuttlebus von Pera di Fassa bis zur Gardeccia-Hütte (20 Minuten), danach weiter zu Fuß zur Vajolet-Hütte.

Weitere Aufstiegswege gehen vom Karerpass über die Rotwandhütte und den Cigolade-Pass, von der Frommer Alm über die Kölner Hütte und das Tschagerjoch oder von Mazzin di Fassa über das Udaital oder das Donatal, Antermoia-Hütte und Antermoia-Pass, Grasleitenpass und Abstieg zur Vajolet-Hütte.



Gesamte Liste der Hütten anzeigen

Wilkommen im Gebirge

Routenvorschläge

Event-Kalender

Atemberaubende Ausblicke

Folgen Sie uns auch auf:

facebook twitter instagram
© 2016 Rifugi del Catinaccio     |     Credits     |     produced by © INTERNET SERVICE™ S.r.l.     |     Dolomites Italy